Home
Aktivitäten / Presse
Vorstand / Beitritt
Kontakt
Impressum
Sitemap


 

Home

 

Als staatlich anerkannte Schwangerenberatungsstelle des Gesundheitsamtes Weilheim im Landratsamt Weilheim-Schongau und als Familienhebamme und Hebamme mit eigener Praxis sind wir für schwangere Frauen und junge Mütter zuständig.

In unserem Arbeitsalltag stellen wir mit Sorge fest, dass viele Familien, alleinerziehende Frauen/Männer heute vor viele Probleme gestellt sind. Manche verfügen nicht mehr über ausreichende Ressourcen und der Lebensalltag ist für sie kaum zu bewältigen. Viele Dinge erschweren die Bewältigung des Alltags, Erziehungskompetenz, soziale Konflikt-lagen, psychische Probleme und fehlendes Einfühlungsvermögen führen dann schnell zu Überforderungssituationen.

Zur Bewältigung dieser Konflikte reicht das heutige, staatliche Hilfeangebot nicht mehr aus. Familien, Alleinerziehende rutschen in die Armut ab und geraten an den gesellschaftlichen Rand.

Erziehungskompetenzen müssen gestärkt werden, Eltern müssen wieder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln, müssen lernen den Alltag zu bewältigen um den Herausforderungen gewachsen zu sein, die das Leben mit einem oder mehreren Kindern bedeutet.

Den Eltern muss individuelle, konkrete Hilfe vermittelt werden, zum Beispiel zu mehr Lebens-Sicherheit im Alltag, zum flexiblen Einsetzen persönlicher Ressourcen, zur Förderung einer sicheren, befriedigenden Bindung zum Kind, usw.

Zur Umsetzung solcher Hilfeangebote ist ein multiprofessionelles Netz von Helfern notwendig. Die Betreuungen durch Familienhebammen, der Einsatz von geschulten Tagesmüttern, die Verfügbarkeit von Haushaltshilfen und vieles mehr bilden die Grundlage eines solchen Netzes.

Die konsequente Umsetzung scheitert jedoch an der Finanzierung. Infrage kommende Kostenträger (z.B. Krankenkassen, öffentliche Träger) lehnen diese frühen (wenn noch nichts passiert ist) präventiven Maßnahmen weitgehend ab.

Derzeit ist eine Finanzierung individueller Hilfen nur über eine Doppelfinanzierung denkbar. Zum Einen über die zur Verfügung stehenden gesetzlichen Mittel und zum Anderen die Ergänzung über privates Sponsoring. Dazu brauchen wir finanzielle Unterstützung.

Deshalb gibt es den

Verein „Kinderglück e.V.“.

 

Wir garantieren eine sorgfältige Prüfung der Bedürftigkeit, den zweckgebundenen Einsatz der Mittel und die professionelle Begleitung unserer Kooperationspartner

 

 

 

to Top of Page